Corona-Auswirkungen auf Menschen 60+ab5zig 2021

Im Rahmen einer österreichweiten Befragung wurden 559 Senioren ab 55 Jahren vom Wiener Markt- und Meinungsforschungsinstitut Telemark Marketing telefonisch und online befragt. Ziel der Studie: die Auswirkungen der Corona-Krise sowie ein aktuelles Stimmungsbild innerhalb der älteren Bevölkerung zu erfassen. Befragungszeitraum: Mitte Juli bis Mitte August 2020.
Den Artikel lesen ...

Der Ruhestand kann wartendie ganze woche logo

Zwei Drittel der derzeit Erwerbstätigen jenseits der 45 wollen nach der Pensionierunt weiterarbeiten. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten Umfrage, die im Auftrag von Seniors4success durchgeführt wurde. Dabei geht es den rund 500 Befragten nicht nur ums Geld. Beruflich aktiv zu sein, um geistig und körperlich fit zu bleiben, ist vielmehr der Wunsch. Genau das bestätigen Menschen, die es sich längst bequem machen könnten, in Gespräch mit der WOCHE. (Die ganze Woche Nr. 46/19)
Den Artikel lesen ...

Pensionsillusion bröckeltreport logo

Zum dritten Mal untersuchte die Plattform Seniors4success, unterstützt von Telemark Marketing, die Einstellung der Österreicherinnen und Österreicher zur Pension. Im Vergleich zu 2014 und 2017 zeigt sich diesmal aber eine überraschende Wendung. So ist die Vorfreude auf den „ewigen Urlaub“ gesunken. (Report, 02. September 2019)
Den Artikel lesen ...

Arbeiten in der Pension: Der Ruhestand beginnt immer später
kurier logo

Schon mehr als 70.000 über 65-Jährige sind erwerbstätig. OECD fordert mehr Anreize fürs Arbeiten im Alter.  (Kurier, 02. September 2019)
Den Artikel lesen ...

Zwei Drittel der Österreicher wollen in Pension arbeiten

2017, als die Studie zuletzt durchgeführt wurde, gaben 56 Prozent der Berufstätigen an, auch in der Person weiter arbeiten zu wollen (2019: 66 Prozent). Ausschlaggebend sei dabei für die Befragten nicht, dass sie sich das Leben sonst nicht leisten könnten, sondern es gehe mehr um das Selbstwertgefühl, sagte Leopold Stieger von "seniors4success" bei der Präsentation der Studie am Mittwoch.. (New Business, 31. Juli 2019)
Den Artikel lesen...

Nur noch Tauben füttern und die "Rätsel Krone" ab 45?standard logo

Die OECD kann längeres Arbeiten noch so heftig fordern – ab 45 ist man in vielen Firmen in Gefahr. Abgesehen von der bevorstehenden steigenden Arbeitslosigkeit im kommenden Jahr, die, wie zu erwarten ist, Ungelernte, Ältere und Frauen treffen wird: Strukturell zeigt sich, dass die Arbeitslosigkeit (in der Hochkonjunktur) für 50 plus kontinuierlich steigt. (Der Standard, 14. August 2019)
Den Artikel lesen...

Immer mehr Menschen wollen in der Pension weiter arbeiten

Zwei Drittel der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Österreich wollen in der Pension ehrenamtlich oder bezahlt weiter arbeiten. (Deutschland, Personal Manager, Nr. 5)
Den Artikel lesen ...

Seniors4success im TeletextORF Teletext

Zum ersten Mal wurde Seniors4success im Teletext mit der Studie vorgestellt. Eine Premiere für uns.
Den Artikel lesen ...

"Freitätigkeit": Zwei Drittel wollen in Pension weiterarbeiten
kurier logo

Laut Umfrage wollen die Österreicher aktiv bleiben. Allerdings fühlen sich mehr denn je aus dem Beruf in die Pension gedrängt. (Kurier, 31. Juli 2019)
Den Artikel lesen ...

Die „Silver Ager“ wollen nicht Däumchen drehen
kurier logo

Diese Woche gab es viele Nachrichten zum Altern. Fast alle gut. Lasst uns Konsequenzen daraus ziehen. (Kurier Kommentar, 4. August 2019)
Den Artikel lesen ...

Ab in die Zwangspensiondiepresse logo

Mehr Unternehmen als zuletzt schieben Mitarbeiter auch gegen deren Wunsch in die Pension. Diese sehen das eher als Unruhestand: Zwei Drittel wollen weiterarbeiten. (Die Presse, 5. August 2019)
Den Artikel lesen ...

Pensionisten wollen weiter arbeitentiroler tageszeitung

Laut einer Umfrage wollen zwei Drittel der Österreicher im Ruhestand arbeiten - bezahlt oder ehrenamtlich. (Tiroler Tageszeitung, 1. August 2019)
Den Artikel lesen ...

Zwei Drittel der Österreicher wollen in Pension arbeitentiroler tageszeitung

Zwei Drittel der Österreicher wollen auch in der Pension ehrenamtlich oder bezahlt arbeiten. Das geht aus einer Umfrage hervor, die die Plattform „seniors4success“ in Auftrag gegeben hat. 16 Prozent wissen es noch nicht und nur 18 Prozent geben an, nicht arbeiten zu wollen. (Tiroler Tageszeitung, 31. Juli 2019)
Den Artikel lesen...

Zwei Drittel der Österreicher wollen auch in der Pension arbeitenstandard logo

Der Trend zum Arbeiten ist deutlich gestiegen: 2017, als die Studie zuletzt durchgeführt wurde, gaben 56 Prozent der Berufstätigen an, auch in der Person weiter arbeiten zu wollen (2019: 66 Prozent). Ausschlaggebend sei dabei für die Befragten nicht, dass sie sich das Leben sonst nicht leisten könnten, sondern es gehe mehr um das Selbstwertgefühl, sagte Leopold Stieger von Seniors4success. (Der Standard, 31. Juli 2019)
Den Artikel lesen...

Immer mehr Österreicher wollen in der Pension arbeitendiepresse logo

66 Prozent der Österreicher wollen auch in der Pension ehrenamtlich oder bezahlt arbeiten. Das geht aus einer Umfrage hervor, die die Plattform "seniors4success" in Auftrag gegeben hat. (Die Presse, 31. Juli 2019)
Den Artikel lesen ...

Zwei Drittel der Österreicher wollen in der Pension arbeitensn logo

Zwei Drittel der Österreicher wollen auch in der Pension ehrenamtlich oder bezahlt arbeiten. Das geht aus einer Umfrage hervor, die die Plattform "seniors4success" in Auftrag gegeben hat. 16 Prozent wissen es noch nicht und nur 18 Prozent geben an, nicht arbeiten zu wollen. Der Trend zum Arbeiten ist damit deutlich gestiegen. (Salzburger Nachrichten, 31. Juli 2019)
Den Artikel lesen ...

Österreich im UnruhestandZwei Drittel wollen in der Pension weiterarbeiten

Der Trend, auch in der Pension weiterzuarbeiten ist deutlich gestiegen, das zeigt eine aktuelle Umfrage der Plattform "seniors4success". (Kleine Zeitung, 1. August 2019)
Den Artikel lesen ...

Länger arbeiten oder früher sterben?

Empören Sie sich über diese These? Dann lesen Sie bitte trotzdem weiter, denn unser Bild vom Alter ist heute leider falsch! (Kommunal, Juni 2019)
Den Artikel lesen ...

furche logo

Der Ruhestand als Risiko, die Arbeit als Chance

Über Menschen, die nicht mehr jung sind, gibt es im öffentlichen Diskurs zwei große Erzählungen. Die eine klingt zugespitzt so: Alt sein heißt pflegebedürftig sein – und was uns hier individuell und gesellschaftlich dräut, ist eine einzige Katastrophe. (Die Furche, 6. Juni 2019)
Den Artikel lesen ...

Endlich Pension! Und jetzt?

Lust oder Frust? Die "Phase" nach dem Beruf muss sorfältig geplant sein. Da freut man sich ewig auf die Pension und dann...? Ja, was dann? Die Menschen sind nicht geschaffen fürs Nichtstun. (Braunauer Warte, 31. Jänner 2019)
Den Artikel lesen ...

 

Nach oben